Tiny House Community Bodensee – Teil 2

Lesezeit: 5 Minuten

​Tiny Houses erobern den Bodensee – unsere Community wächst

​Innerer Antrieb

Themen wie "Alternatives Wohnen" und insbesondere Tiny Houseswerden präsenter, erscheinen vermehrt auf diversen Plattformen und finden langsam ihren Weg in die Gesellschaft. Meine Leidenschaft für dieses Thema besteht schon länger, in den letzten Wochen entwickele ich mich voller Stolz mehr und mehr vom stillen Beobachter zum aktiven Mitstreiter. 

More...

​In meinem ersten Blogartikel zur Thematik habe ich bereits meine Vision einer Tiny House Community Bodensee umrissen. Und auf dem Weg zu dessen Realisierung suche ich gemeinsam mit meinem Partner nach Wegbegleitern, Pionieren und offen gestimmten Menschen.

​Inspiration & Impulse

Über die Facebook-Gruppen "Tiny House Deutschland" und "Tiny House Schweiz" erhalte ich täglich wertvolle Einblicke in die stark wachsende Szene. Über hilfreiche Tipps, spannende Beispiele aus dem In- und Ausland, Ankündigungen der Bildung weiterer Stammtische & Arbeitsgruppen, auch des Öfteren Verweise auf Reportagen, die die öffentlich-rechtlichen TV-Sender ausstrahlen. So auch eine Story über das Tiny House Village im Fichtelgebirge, deren Existenz mir bereits vorab bekannt war. Der überaus spannende Punkt, über welchen berichtet wurde, war die Geschichte, wie die beiden jungen Gründer zum Stück Land in Mehlmeisel gekommen sind. Der Bürgermeistes des Ortes meldete sich ebenfalls zu Wort. Dies berührte mich sehr, und mein Tatendrang war geweckt.  

Auch interessant

​Dialog mit der Gemeinde

Eine der entscheidenden Aspekte, warum wir uns selbst noch nicht für einen Plan- und Baustart unserer Tiny Houses entschieden haben, ist der, dass die rechtlichen Rahmenbedingungen in Deutschland noch immer nicht einfach sind. Die Möglichkeit eines Stellplatzes nach vollendetem Bau bringt für uns nachwievor Unsicherheit mit sich - unabhängig ob wir eine kürzere oder langfristige Lösung erdenken.  
Bekanntlich hilft Wissen bestens gegen Unsicherheit, und so entschied ich mich, eine mutige Email an die Stadt Radolfzell zu senden. Beim Abschicken wurde mir so warm ums Herz, denn alleine die Vorstellung, eines Tages UNSER Tiny House in UNSERER Herzensstadt aufstellen zu können, ließ mein Herz höher springen.
Nur einen Tag später sprang mein Herz schier bis zur Decke, als ich erstens eine Antwort erhielt, zweitens eine sehr ausführliche noch dazu und drittens eine Antwort, in der soviele wertvolle Informationen steckten, dass mein Mut und Karma mich doppelt & dreifach entlohnt hatten.  

​Von Gleichgesinnten ​zur Community  

Das erste Tiny House ist aufgestellt

Eine der gelieferten Informationen war, dass die Stadt Radolfzell der Idee "Tiny House" und der Bereitstellung von Stellplätzen offen gegenübersteht und in diesem Jahr schon direkt bewiesen hat, wie sehr sie dahinterstehen. Sodass ein erstes Tiny House in einem Radolfzeller Ortsteil genehmigt und aufgestellt wurde. Natürlich waren wir nicht zurückzuhalten, und wollten uns von diesem Szenario persönlich überzeugen. ​Ein überwältigender Moment! Surreal und so ermutigend und wohlfühlend gleichemaßen. Als Nächstes ist ein persönlicher Austausch mit den Bewohnern geplant, welche wir bereits kurz kennenlernen durften.
ARD-Reportage "Zwei Familien steigen aus - Mit den Kindern in Jurte und Mini-Haus"

​Ein weiteres Tiny House entsteht im Selbstausbau


​Die Antennen waren auf Empfang und so erfuhren wir wenig später von Michelle & Felix, welche momentan ihr eigenes Tiny House selbst bauen. Eine weitere mutige & gefühlvolle Email später standen wir mit den beiden in mitten in ihres Tiny Houses, erhielten eine virtuelle Raumtour und löcherten sie mit Fragen. Bei einem späteren gemeinsamen Abendessen (vorzüglich selbst gekocht) tauschten wir Ideen zur Gestaltung einer Community aus, zu Menschlichkeit, der Suche nach Gleichgesinnten und Herzensthemen wie Minimalismus, Nachhaltigkeit, die ​Schönheit der Natur, Müllvermeidung, Heilungskräfte von Mensch und Natur. Wunderbar, solch aufgeschlossene Menschen zu treffen, die all diese Herzensthemen für sich bereits leben, eine riesige Inspiration sind, und Herz und Tür öffnen, um uns noch suchende Seelen einzufangen und für einen Tag in eine Welt eintauchen zu lassen, die uns zutiefst berührt und leise nach uns ruft. Schaut unbedingt mal auf Michelle & Felix's Blog "Concection - Where consciousness meets life" vorbei - es gibt so viele tolle Themen und Anregungen.  

Austausch_Tiny-House-Community-Bodensee-Michelle-Felix-Concection-Tiny-House-Villa-Kuntergrün

​Das autarke Minihaus-Haus-Konzept aus Österreich

​Das Start-Up "Wohnwagon" aus Österreich ist eine weitere Institution, mit denen ich ​im Austausch s​tehe. Ihre Visionen einer Dorfgründung, das innovative Konzept der Wohnwagons, die Vision eines autarken Lebens und die Freude, die das Wohnwagon-Team (schon rein digital) versprüht, lassen mich auch hier spüren, dass ein Austausch und das Zusammenarbeiten für dasselbe Ziel ein weiterer Schritt in Richtung alternatives Leben sind.
In der letzten Woche gab es auf Kabel 1 eine bereichernde Reportage rund um das Thema der kleinen Häuser, in den auch "Wohnwagon" eine Hauptrolle spielen durfte. Unbedingt anschauen!
Kabel-1-Reportage "Tiny House der grosse Hype ums kleine Haus"

FAQ

​Wie weit ist die Schaffung einer Tiny House Community am Bodensee vorangeschritten?

Gibt es konkrete Standorte, an denen Tiny Houses und zugehörige Gemeinschaften bereits ansässig sind?

Wer kennt sich mit rechtlichen Themen rund um das Thema Tiny House, insbesondere Stellplatz, aus?

​Diese Art des Textens spricht Dich an?


​Gerne kreiiere ich auch für Dich deinen Text - frei nach deinen ​​Wünschen und Vorstellungen. Auch gerne basierend auf deiner Vorlage.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.